Semana Santa

Unsere letzte Woche in Popayán

Letzte Woche endete die Semana Santa, das wichtigste Fest für die meisten Menschen in Lateinamerika und in Popayán. Wie von Wunderhand sind alle Baustellen verschwunden, die vielen Löcher in den Straßen geflickt, viele Gebäude neu weiß getüncht worden. Es scheint Popayán lebt nur für dieses eine Ereignis und versinkt danach wieder in der Bedeutungslosigkeit. Ich war froh dieses wichtige Fest noch miterleben zu können.

Semana-Santa-001

Der hier wirkt schon ziemlich abgeklärt und hat schon den richtigen klerikalen Habitus drauf

Wir kommen!

Wir haben das Visum, die Flüge sind gebucht. Heute in einer Woche verlassen wir Popayán. Am Montag den 5.5.fliegen wir nachmittags nach Bogotá und dann direkt nach Frankfurt. Am Dienstag den 6.5 sollten wir um 15:05 Uhr am Frankfurter Flughafen ankommen. Zum Glück fliegen wir von Popayán los, denn heute beginnt wieder ein Streik der Campesinos (der Bauern) gegen das Freihandelsabkommen. Sehr wahrscheinlich werden auch wieder die wichtigsten Straßen blockiert und sämtlicher Verkehr lahmgelegt.

Wir freuen uns natürlich auf einen Empfang, haben aber neben meinem Rad auch einiges an Gepäck dabei. Wenn uns jemand abholen möchte, müsste mindestens einen mittelgroßen Kombi dabeihaben und ein leckeres Käsebrötchen mit Bergkäse. Zum Glück gibt es aber die S-Bahn mit ausreichend Platz. Wir lassen uns überraschen.

Bis bald – nos vemos

Jens und Aura

Semana-Santa-003

die Kleinen eiern ohne Hilfe noch ziemlich umher

Semana-Santa-006

zeigen spontane Gesten

Semana-Santa-007

oder bleiben einfach stehen

Semana-Santa-008

doch die Mama ist immer in der Nähe

Semana-Santa-015

oder ein anderer Familienangehöriger

unter Bilder gibt es noch mehr zu sehen

One thought on “Semana Santa

  1. Freu mich total. Wenn du über FFM aus dem Flieger guckst: nicht erschrecken,
    der Henninger Turm ist weg und das Uni-Hochhaus ist weg! Steinerne Wegmarken deiner Vergangenheit. Wir sind alle noch da!!!
    Mit offenen Armen
    Maderu

التعليقات مغلقة.