Welcome California

Nach ein paar wunderschönen Tagen an der Küste von Oregon habe ich heute California erreicht. Jordan, der zu Fuß von Vancouver nach Mexico unterwegs ist, steht unter dem California-Schild und winkt – was ein Gefühl.

Ich bin zeitweise mit Tayu unterwegs, der mit dem Rad nach Mexico fährt und wunderschöne Landschaftsbilder macht. Wir haben uns jetzt schon mehrmals gesehen und zelten im Jedediah Smith National Park (NP) zusammen. Unter riesigen Redwoods baue ich mein Zelt auf und hoffe, dass kein Ast runterfällt. Ich war zwar schon mal im Redwood NP, mit dem Rad bekommt man aber viel mehr mit, die Gerüche, Geräusche und ich fühle mich unter den Bäumen wie die Zwergenversion von einem Hobbit. Am nächsten Tag fahre ich auf einer unbefestigen Straße durch den Wald – hier können große Fahrzeuge schlecht fahren und es ist einfach gigantisch.

Die Küste ist beeindruckend und besonders die Felsfragmente, die hier überall zu sehen sind. Sie ragen aus dem Wasser wie riesige Vampirzähne, die auf naive California-Girls warten um sie zu verschlingen.

Den Girls ist es aber doch zu kalt im Pazifik und bei Trinidad sehe ich die ersten Surfer im Wasser, die auf die richtige Welle warten. Jetzt bekommen wahrscheinlich einige feuchte Augen.

Ich fahre den Scenic Drive und die Aussichten sind hinter jeder Kurve so beeindruckend, dass ich permanent anhalte, staune und deshalb nicht vorwärts komme. Es ist aber egal, die Landschaft ist einfach überwältigend.

In Arcata habe ich den Sohn von Gandalf (Zauberer aus Herr der Ringe) in einem Supermarkt gesehen. Groß, Vollbart, lange Haare, ein Gewand sowie einen 2 Meter Stabin der Gegend trifft man schon die interessantesten Kreaturen. Viele Amerikaner sind einfach schmerzfrei, zumindest was den Kleidungsstil betrifft.

2 thoughts on “Welcome California

  1. Привет!
    It was excellent to have a new face in my house for a couple days. As you can probably tell by how much I talked near endlessly, I really needed some extra interaction from outside of this town. Much appreciated.
    In any event, Jenny told me that you have her phone in case you needed anything when near Arcata and since I did not get a call from you I figure you are doing well.
    Very enjoyable to learn of your adventures and thought about living on planet Earth.
    Fare ye journey well into your future!
    :-)
    With Peace,
    -Louis II (that one gas station guy)

  2. sind nicht alle Amis schmerzfrei und nicht nur was die Kleindung betrifft :-)

    Weiterhin gute Fahrt und pass auf dich auf!

    Viele Grüße aus dem bitter kaltem Frankfurt

    Yo sis

Comments are closed.