Mexico is calling – bye bye USA

Nach einer lockeren Fahrt bei Sonnenschein und zu viel Verkehr nach San Diego San Diegoverbringe ich meine letzten Stunden in den USA und fahre in Kürze mit gemischten Gefühlen und voller Spannung über Tecate zu den mexikanischen Nachbarn über eine der bestbewachten Grenzen der Welt.

Im Gegensatz zu vielen anderen genieße ich den Luxus eines europäischen Passes und kann mich frei bewegen – für viele ein Traum, für den sie sehr viel geben würden und manchmal sogar ihr Leben riskieren.

Mein mit Spannung erwarteter Termin bei Homelandsecurity war übrigens doch unnötig, da sie nicht zuständig sind (Die Sachbearbeiterin hat ihren Supervisor gefragt). Das hatte ich vorher schon am Telefon gehört, aber dort auch widersprüchliche Informationen bekommen. So bin ich dann zum Büro von U.S. Customs and Border Protection gefahren und der Beamte meinte nur, dass ich meine Unterlagen (Formular im Pass) an der Grenze abgeben und mein Brief vom Arzt für zukünftige Besuche aufheben solle.

Mmh, hätte ich das gewusst hätte ich mir das Behörden Pingpong sparen können und etliche Stunden an Zeit und Nerven. Trotzdem war es eine interessante Erfahrung und zeigt, dass die Bürokratie sich hier auch nicht sonderlich von der in Deutschland unterscheidet, Zuständigkeiten oft nicht klar sind, eine Behörde nicht viel von der anderen weiß und das Wohlergehen vom Einzelnen manchmal an der Kompetenz von bestimmten Mitarbeitern abhängt.

Mein nächstes Ziel ist jetzt erstmal Baja California, über Ensenada nach La Paz. Das sind ca. 1500 km mit hoffentlich bald wieder weniger Verkehr, Starry sky, Kakteen, Wüste und traumhafter Landschaft, Abschied von der US Infrastruktur Fahrt in das Unbekannte. Die Reise wird sich wahrscheinlich sehr verändernes wie eine neue Reise.

Aber dazu bald mehr – je nach Möglichkeit ins Internet zu kommen.

4 thoughts on “Mexico is calling – bye bye USA

  1. Hi, du müsstest ja jetzt schon drüben sein. I hope, du hängst nicht fest? Ab jetzt beneide ich dich täglich….Deine Fotos besonders vom Condor und den Seeelefanten sind genial!
    Best regards Sabine

  2. Hab erst heftiges aber super Buch über diese Grenze gelesen. TC Boyle hat es echt drauf. And, Jens grüße mir die Kakteen, hier blühen die Schneeglöckchen, wie Edith ja schon beschrieben hat. take care
    wie heißt das denn auf spanisch?

  3. hey san diego :) da wollt ich ja schon immer mal hin. muss eine tolle stadt sein.

    ich halt dir die daumen für mexico und lgs aus dem hanauer vorfrühlung und der gewohnten hektik, habe heute das gefühl alle menschen reden unglaublich schnell, aber keiner hört richtig zu !

Comments are closed.