Tod in Guanajuato

Nicht dass ich im Kugelhagel der Narcotraficantes umgekommen bin, nein sonst könnte ich den Artikel nicht schreiben, ich bin im Mumienmuseum in 瓜纳华托Mumie gelandet. Die Mexikaner haben ja ein besonderes Verhältnis zum Tod und die Mumien, die hier ausgestellt sind, wurden im 19 Jh. ausgegraben, als der Friedhof erweitert wurde. Etwas schräg, wenn man hier durchläuft, Wasserleichen, Kinder (Angelitos), lebend Beerdigte sind ausgestellt.

Während mich Zacatecas schon faszieniert hat, ist 瓜纳华托Kathedrale in Guanajuato im gleichnamigen Bundestaat noch schöner. Guanajato ist auch eine alte Konolialstadt und UNESCO-Weltkulturerbe, reichgeworden durch Bodenschätze, vor allem durch riesige Silbervorräte. Reichgeworden sind aber vor allem die Silberbarone, die die indigene Bevölkerung zuerst versklavt und dann zu Sklavenlöhnen unter furchtbaren Bedingungen hat schuften lassen. Guanajuatos Straßennetz ist mit ca. acht Kilometer Tunneln versehen und diese mit dem Rad zu durchqueren ein kleiner Nervenkitzel.

Nach ein paar Tagen Aufenthalt in 瓜纳华托 und einer anstrengenden Etappe, weil die ersten 40 km sehr gebirgig waren und ich von 2000 auf 2600 Meter Höhe klettern musste, habe ich San Miguel de AllendeSan Miguel de Allende, ein weiteres architektonisches und kulturelles Highlight, erreicht und hier ist es vielleicht noch schöner. Hier leben viel amerikanische Rentner und einige könnte man durchaus auch im Mumienmuseum ausstellen. Nicht wegen dem Alter, sondern wegen dem missglückten Besuch beim Schönheitschirurgen und dem maskenhaften Gesichtsausdruck. Schönheit ist eben relativ.

Von hier aus sind es nur noch knapp 300 km bis Mexico City, was ich eigentlich umfahren wollte.

3 thoughts on “Tod in Guanajuato

  1. ja hallo, bist du jetzt in Mexico city or not???? wo bist du überhaupt??? es ist schon Juli…. kleines Lebenszeichen would be very nice!!! regnerische Grüsse
    Jule

  2. You cannot avoid Mexico City, it’s incredible and really not that bad to ride into. I’d absolutely recommend giving it a go.

  3. Jens:

    Me agradan tus artículos con ese toque de picaro, para redactar, en realidad México es hermoso, espero sigas disfrutando al máximo tu viaje……

    Suerte en tu travesía

Comments are closed.